International konkurrenzfähig

Bereits zum 5. Mal fand in der BMX-Arena in Ahnatal bei Kassel der hochklassig besetzte „3-Nationen-Cup“ statt. Über 600 Rennfahrer aus Belgien, Deutschland und Holland traten an zwei Tagen in allen Altersklassen zum Messen ihrer Schnelligkeit beim Überfahren des Hindernisparcours an. Mit dabei waren nicht nur die beiden BMX-Olympioniken Deutschlands, Luis Brethauer aus Cottbus und Nadja Pries aus Erlangen, sondern auch drei Talente vom BMX-Team des MC-Weilheim. 

Martin Rauprich trat als einer des jüngeren Jahrgangs bei den „Boys 15/16“ an. Schon in den Vorläufen war er gegen teils aggressiv fahrende Konkurrenten gefordert, konnte sich jedoch mit guter Technik an beiden Tagen als Dritter seiner Gruppe behaupten. In den folgenden Achtelfinalen schaffte er es nach suboptimalen Starts nicht mehr nach vorne zu fahren und beendete seine Rennen jeweils auf dem sechsten Platz und somit insgesamt im Mittelfeld seiner Altersklasse. 

Moritz Tafertshofer tat sich am ersten Tag bei den „Boys 11/12“ schwer und erreichte als Vierter seiner Vorlaufsgruppe knapp das Achtelfinale, das er nach einem unglücklichen Sturz in der ersten Kurve nicht beenden konnte. Am Sonntag lief es deutlich besser. Nach Platz 1 in den Vorläufen kam er durch das erste Zwischenfinale und musste erst im Viertelfinale die Überlegenheit starker Konkurrenten anerkennen. Mit Rang 21 von 99 Startern konnte er zufrieden sein. 

Lena Tafertshofer zeigte, dass sie aktuell zur europäischen Spitze bei den „Girls 9/10“ gehört. In dem 16 Fahrerinnen umfassenden Feld gewann sie an beiden Tagen ihre Vorläufe und ließ dabei mehrere Finalistinnen der letzten Europameisterschaft hinter sich. Im Finale musste sie sich nur der Drittplatzierten der letztjährigen Weltmeisterschaft, Julie Geers aus Belgien, geschlagen geben. 

„Alle drei haben erneut gezeigt, dass sie international konkurrenzfähig sind“, lobte Trainer Oliver Rauprich seine Schützlinge. Deren große Vorbilder hatten ebenfalls schwere Wettkämpfe. Während Nadja Pries bei den Frauen auf Rang vier das Podest nur knapp verpasste, musste Luis Brethauer bereits im Halbfinale die Segel streichen. 

 

Ist schnell auf den BMX-Bahnen in Europa unterwegs: Der 14-jährige Weilheimer Martin Rauprich 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum | Datenschutz | © BMX-Team Weilheim